{Rezension} - Biss zum Abendrot (Twilight Band 3)

 
Huhu zusammen! Heute habe ich die Rezension zum dritten Twilight Band für euch.
Die liebe Samy und ich haben in Zusammenarbeit mit dem Carlsen Verlag eine Twilight Challenge veranstaltet - da sind wirklich ganz tolle Beiträge zusammengekommen und sie hat uns super viel Spaß gemacht :)


(Foto - Carlsen )
                                                     
 Informationen
Titel - Biss zum Abendrot
Autor - Stephenie Meyer
Verlag - Carlsen Verlag
Preis - 10,99€ (D)
Format - Taschenbuch
Seiten - 640 Seiten
ISBN -   978-3-551-31662-2
Erscheinungsdatum - 24.03.2017
Wo kaufen? - Carlsen Verlag



Inhalt/Klappentext - SPOILER
  Bellas Leben ist in Gefahr. Seattle wird von einer Reihe rätselhafter Mordfälle erschüttert, ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella. Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob entscheiden - wohl wissend, dass sie damit den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen könnte ... Der Tag der Entscheidung rückt immer näher - was wird Bella wählen: Leben oder Tod?

Meinung / ACHTUNG SPOILER!
Leute, ich bekomme einfach nicht genug von diesen Covern! Sie sind absolut bezaubernd und sind so ein Blickfang im Regal. Leider ist Band 3 momentan nur im Taschenbuch erhältlich mit dem neuen Cover, was ein wenig schade ist. Das ist das einzige was ich hier bemängeln müsste, weil es wirklich ungleich im Regal aussieht.

Eigentlich gibt es hier gar nicht mehr so viel zu sagen was den Schreibstil anbelangt, da Stephenie Meyer sich damit treu geblieben ist. Angenehm und schnell zu lesen, super für Zwischendurch und zum Abschalten. Man muss sich nicht erst damit beschäftigen in die Geschichte rein zu kommen, da es perfekt zu verstehen ist und auf den Punkt gebracht.

Bella und Edward sind wieder beieinander und glücklicher als je zuvor. Wäre da nicht Jacob, der einen unfassbaren Hass auf Edward entwickelt und versucht Bella für sich zu gewinnen. Sie ist absolut im Zwiespalt und findet es schwer, sich zu entscheiden.
 Sie möchte endlich zum Vampir werden und kann die Verwandlung kaum abwarten. Edward aber möchte dies noch nicht und einigt sich mit ihr auf eine Verwandlung nach der Hochzeit.
Hier lernen wir auch Victoria besser kennen, die den Verlust von James immer noch nicht verkraftet hat. Sie möchte Rache verüben und geht zu den Volturi. Es ist schwer, dagegen anzukommen, deshalb muss ein Zusammenhalt zustande kommen. Ob und wie das passiert, müsst ihr selbst herausfinden.

Auch hier war ich absolut in der Geschichte gefangen und habe meine Gefühle kaum unter Kontrolle gehabt. Ich habe mich mit Bella entschieden und gegrübelt. Habe versucht ihr zu helfen und mitgefühlt. Es ist ein sehr rasantes Buch und ich liebe die Story einfach! Gleichzeitig habe ich die Volturi und Victoria gehasst und wollte, dass sie dieses Buch nicht überleben! 
Natürlich war auch hier wieder das Gleiche wie in Band 1 und 2 am Schluss. Ich MUSSTE weiter lesen. Diese Bücher haben mich süchtig gemacht und mich für die Lesestunden aus der Realität gezogen. Ich würde sie immer und immer wieder lesen, sie gefallen mir einfach so gut, aber mir hat hier noch das i-Tüpfelchen gefehlt, welches Band 4 für mich hatte. Wenn ihr die Bücher noch nicht gelesen habt, kann ich sie euch total ans Herz legen, sie sind für Zwischendurch wirklich grandios!

Continue reading {Rezension} - Biss zum Abendrot (Twilight Band 3)

Montagsfrage: Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest, aber inzwischen nicht mehr?


Huhu! :) Heute gibt es wieder eine neue Montagsfrage von Buchfresserchen .

Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest, aber inzwischen nicht mehr?

Das ist wirklich eine schwierige Frage! Ich habe als Kind schon viel gelesen und meist waren es natürlich Kinderbücher. Später habe ich noch Bibi Blocksberg gelesen, die Bücher vom Film. Die mochte ich ganz gerne und weiß natürlich nicht, wie sie mir jetzt gefallen würden. Außerdem habe ich das Buch zum Film "Narnia" gelesen, was mir damals super gut gefallen hat. Ich habe aber schon sehr lange keine Kinderbücher mehr gelesen, weshalb ich nicht weiß, ob sie mir heute noch zusagen würden. Andere Bücher, die ich etwas später gelesen habe, würden mir wahrscheinlich auch heute noch gefallen. Angefangen mit den Twilight Büchern, die ich letztens erst durch die Carlsen-Challenge wieder gelesen habe. Die habe ich noch immer richtig geliebt und demnächst würde ich gerne die Panem-Reihe rereaden und bin schon sehr gespannt, ob die Bücher immer noch "meins" sind! Habt ihr Bücher, die ihr mal gern mochtet, aber inzwischen gar nicht mehr lesen würdet?
 
Continue reading Montagsfrage: Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest, aber inzwischen nicht mehr?

{Rezension} - Selkie



 Hallo ihr Lesemäuse!
Heute habe ich die Rezension zu "Selkie" für euch. Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar ♥

Informationen
Titel - Selkie
Autor - Antonia Neumayer
Verlag - Heyne Verlag
Format - Paperback/Klappbroschur
Preis - 12,99€ (D)
Seiten - 512 Seiten
ISBN - 978-3-453-31799-4
Erscheinungsdatum - 10.04.2017
Wo kaufen? - Randomhouse
Inhalt/Klappentext 
Als Kate im Hafen ihrer kleinen Heimatinsel im Orkney-Archipel die drei Fremden das erste Mal sieht, weiß sie, dass es Ärger geben wird. Die Männer sind gekommen, um ihren älteren Bruder Gabe mitzunehmen. Doch wohin und warum, das verraten sie nicht. Und das ist völlig inakzeptabel, findet Kate. Heimlich schleicht sie sich auf den Kutter der Fremden, um Gabe zu retten. Doch dann taucht der geheimnisvolle Ian an Bord auf, ein Schuss fällt. Und plötzlich springt Kate an Ians Seite in die eiskalte Nordsee. Mitten hinein in ein Abenteuer, das alles, was sie bisher über ihre Familie und ihre Inselwelt wusste, ins Wanken bringt … 
Meinung
  Als Meeresfan ist das Cover ja wohl definitiv ein Muss, oder?! Mir gefällt es unheimlich gut. Es sieht so magisch und verträumt aus und wenn man das Buch gelesen hat, passt es noch viel viel besser als gedacht! Dieses schöne Blau und das leicht düstere, was durch die dunklen Farbtöne hervorgehoben wird.. einfach toll.

Das Buch ist ein Debüt-Roman der Autorin und ich muss ehrlich sagen - der Schreibstil hat mir sehr sehr gut gefallen! Es war bildhaft, lebhaft und leicht zu verstehen. Nicht viel drumherum und einfach sehr angenehm.
Die Protagonistin Kate gefiel mir durch ihren Ehrgeiz und ihre Furchtlosigkeit unheimlich gut. Sie wusste was sie wollte und hat ihr Ding durchgezogen, ohne sich großartig beeinflussen zu lassen.
Ihr Bruder Gabe hingegen ist meiner Meinung nach das genaue Gegenteil, was ich etwas schade fand. Warum gibt es nie Geschwister, die beide stark und ehrgeizig sind? 😅
Die restlichen Charaktere waren wunderbar beschrieben und ich hatte ein genaues Bild von ihnen vor Augen, was die Story in meinem Kopf noch lebhafter machte.
Zwischendurch waren Textpassagen ein wenig zu lang, aber im Großen und Ganzen war das Buch sehr angenehm zu lesen. Das Thema war toll und ich als Meeresliebhaber hatte hier definitiv meinen Spaß! Ich konnte mitfühlen und den Zwiespalt verstehen und habe mit für die richtige Lösung gegrübelt.

Wenn ihr gerne Bücher lest, wo es um das wunderschöne Meer geht und ihr auch Spannung und Action erwartet, dann seid ihr hier genau richtig. Ich hatte das Buch innerhalb von 2 Tagen durch und kann es nur empfehlen.



Continue reading {Rezension} - Selkie

{Rezension} - Biss zur Mittagsstunde (Twilight Band 2)


Hey ihr Lieben!
Noch immer ganz hin und weg über eure tollen Beiträge gibt es jetzt die Rezension zum 2ten Twilight-Band. Die liebe Samy und ich haben in Zusammenarbeit mit dem Carlsen Verlag eine Twilight Challenge veranstaltet.

(Foto - Carlsen )
                                                     
 Informationen
Titel - Biss zur Mittagsstunde
Autor - Stephenie Meyer
Verlag - Carlsen Verlag
Preis - 19,99€ (D)
Format -Hardcover
Seiten - 560 Seiten
ISBN -  978-3-551-58375-8
Erscheinungsdatum - 01.02.2017
Wo kaufen? - Carlsen Verlag



Inhalt/Klappentext - SPOILER
  Für immer mit Edward zusammen zu sein – Bellas Traum scheint wahr geworden!
Kurz nach ihrem 18. Geburtstag findet er jedoch ein jähes Ende, als ein kleiner, aber blutiger Zwischenfall ihr fast zum Verhängnis wird. Edward hat keine andere Wahl: Er muss sie verlassen. Für immer. Bella zerbricht beinahe daran, einzig die Freundschaft zu Jacob gibt ihr die Kraft weiterzuleben.
Da erfährt Bella, dass Edward in höchster Gefahr schwebt. Und sein Schicksal liegt in ihren Händen. Sie muss zu ihm, rechtzeitig, bis zur Mittagsstunde ….

Meinung / ACHTUNG SPOILER!
Natürlich muss ich hier direkt wieder mit dem Cover anfangen. Für mich als Cover-Käuferin ist es natürlich das erste, was ins Auge sticht. Denn auch hier wirft mich der 3D-Effekt aus den Socken und die Schönheit des Covers ist so besonders. Es passt alles wie die Faust aufs Auge - das Zusammenspiel der Farben und das angepasste Carlsen Logo. Man merkt einfach, wie viel Wert auf Ästhetik hier gelegt wurde.

Der Schreibstil ist genau wie in Band 1, super einfach zu lesen. Nicht drumherum gequatscht, sondern genau das auf den Punkt gebracht, was Stephenie Meyer einem vermitteln möchte. Das macht mir das Lesen sehr angenehm und bringt mich dazu, dass die Seiten wie im Flug an mir vorbeifliegen. Bella und Edward leben eine schwere Zeit durch und Edward musste schweren Herzens den Entschluss fassen, Bella zu verlassen. Das ist natürlich nicht leicht für Bella und sie ist sehr verletzt und gefangen in einem tiefen Loch. Hier steht Jacob ihr zur Seite und möchte ihr helfen, wo er nur kann.

Ich habe einfach so mitgefiebert und mitgelitten wie schon lange nicht mehr. Die ganze Situation hat mich sehr berührt und ich konnte mich absolut in Bella hineinversetzen. Das Ende hat mir dann den Rest gegeben und mein Herzschlag war gefühlt bei 180! Besonders bewundernswert fand ich Bellas Durchhaltevermögen, denn ich würde mich in der Situation wahrscheinlich für mehrere Wochen/Monate verkriechen und hoffen, dass sich die Welt auch ohne mich weiter dreht.

Die Bücher sind einfach immer noch so wichtig für mich wie früher und ich war überhaupt nicht ansprechbar, während ich Band 2 gelesen habe. Es war ganz ganz bezaubernd und hat mich nicht losgelassen, weshalb ich das Buch auch fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Meiner Meinung nach ist es perfekt für einen freien und verregneten Sonntag, an dem man sich einfach Zeit für sich nehmen kann und die Welt um sich herum vergisst. Genau so ging es mir nämlich beim Lesen! Und wer hätte es gedacht, nach diesem Genuss musste ich direkt zu Band 3 greifen. Wie dieser mir gefallen hat könnt ihr in der nächsten Rezension lesen. Aber lasst euch gesagt sein - wenn ihr euch Band 2 kauft (was ich euch nur wärmstens ans Herz legen kann!), holt euch direkt die weiteren Bände mit. Ihr werdet mir dafür danken, denn nach diesem Ende MUSS man einfach weiter lesen ♥



Continue reading {Rezension} - Biss zur Mittagsstunde (Twilight Band 2)

{Rezension} - Ich gebe dir die Sonne

Hey! ♥ Und schon wieder eine Rezension. Dieses Mal zu "Ich gebe dir die Sonne" von Jandy Nelson. Lieben Dank an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Informationen
Titel - Ich gebe dir die Sonne
Autor - Jandy Nelson
Verlag - cbt Verlag
Format -Hardcover
Preis - 17,99€ (D)
Seiten - 480 Seiten
ISBN - 978-3-570-16459-4
Erscheinungsdatum - 21.11.2016
Wo kaufen? - Randomhouse
Inhalt/Klappentext 
Am Anfang sind Jude und ihr Zwillingsbruder Noah unzertrennlich. Noah malt ununterbrochen und verliebt sich Hals über Kopf in den neuen, faszinierenden Jungen von nebenan, während Draufgängerin Jude knallroten Lippenstift entdeckt, in ihrer Freizeit Kopfsprünge von den Klippen macht und für zwei redet. Ein paar Jahre später sprechen die Zwillinge kaum ein Wort miteinander. Etwas ist passiert, das die beiden auf unterschiedliche Art verändert und ihre Welt zerstört hat. Doch dann trifft Jude einen wilden, unwiderstehlichen Jungen und einen geheimnisvollen, charismatischen Künstler ...
Meinung
Oh wow, ich weiß gar nicht genau was ich zu diesem Buch sagen soll. Am besten fange ich bei den grundlegenden Sachen an: Wir erleben die Geschichte hier aus der Sicht von Jude und Noah, und zwar abwechselnd und aus unterschiedlichen Zeiten. Noah ist zwischen 13 und 14 Jahren alt in seinen Erzählungen, Jude hingegen ist 16. So haben wir die Möglichkeit nicht nur in einer Zeitspanne gefangen zu sein. Durch die "ich-Perspektive" können wir hautnah mit Jude und Noah mitfühlen, was mir unheimlich gut gefallen hat. Wir bekommen als Leser mit, wie sich die beiden im Laufe der Jahre verändern und was alles in ihrem Leben passiert. Die ganze Zeit über war ich sehr berührt und habe eine Geschichte bekommen, mit der ich absolut nicht gerechnet habe. Ich möchte natürlich nicht spoilern, aber ich kann kaum erklären wie es meinem Herzen während des Lesens erging. Der Schreibstil war sehr ehrlich und fesselnd und ich wollte das Buch kaum aus der Hand legen. Da es in "ich gebe dir die Sonne" um Kunst geht und diese auch aufgegriffen wird, war es für mich einfach außergewöhnlich. Ich konnte mir alles genau vorstellen und hatte mit den bildhaften Erklärungen jedes einzelne Detail vor Augen! Die Protagonisten sind speziell und eigensinnig, was mal eine schöne Abwechslung war! Es ist schwierig das Buch zu beschreiben, ohne zu spoilern. Deshalb macht es wie ich - geht unvoreingenommen an das Buch heran und taucht in eine Geschichte ein, mit der man absolut nicht rechnen wird. Es lohnt sich so, so sehr und ich möchte das Buch nicht in meinem Regal vermissen. Ganz sicher wird es noch einmal gelesen werden, so toll war es! ❤ 


Continue reading {Rezension} - Ich gebe dir die Sonne

Montagsfrage: Besitzt du eine (oder mehrere) Schmuckausgabe/n von bestimmten Büchern?


Huhu! :) Heute gibt es wieder eine neue Montagsfrage von Buchfresserchen .

  Besitzt du eine (oder mehrere) Schmuckausgabe/n von bestimmten Büchern?




Leider habe ich noch keine Schmuckausgabe, aber hier sind mir definitv welche ins Auge gefallen. Und zwar die (wie sollte es auch anders sein?!) Harry Potter Schmuckausgaben. Irgendwann werde ich mir Band 1 holen und wenn ich ihn erst mal habe denke ich, dass ich schnell die nächsten haben muss. Also: bitte ganz flott alle veröffentlichen! 😃
Neben diesen Schmuckausgaben liebäugel ich auch mit den Schmuckausgaben von Alice im Wunderland, weil sie einfach ganz zauberhaft schön sind.

Habt ihr Schmuckausgaben? Oder wollt ihr welche haben?
 
Continue reading Montagsfrage: Besitzt du eine (oder mehrere) Schmuckausgabe/n von bestimmten Büchern?

{Rezension} - Der Prinz der Elfen



Hallo zusammen! Heute gibt es wieder eine neue Rezension für euch ♥ und zwar zu "Der Prinz der Elfen" von Holly Black, welches ich vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen habe. Vielen lieben Dank dafür!

Informationen
Titel - Der Prinz der Elfen
Autor - Holly Black
Verlag - cbt Verlag
Format -Hardcover
Preis - 16,99€ (D)
Seiten - 416 Seiten
ISBN - 978-3-570-16409-9
Erscheinungsdatum - 03.04.2017
Wo kaufen? - Randomhouse

Inhalt/Klappentext 
Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort, mitten im Wald von Fairfold, ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft – von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beäugt, auch wenn Hazel und Ben die alten Geschichten nicht glauben. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen, ihm vertrauen sie alle ihre Geheimnisse an. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel muss die Rolle annehmen, in die sie sich als Kind immer geträumt hat: als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen …

Meinung
Am besten fange ich direkt mit dem Cover an, in welches ich mich beim ersten Mal sehen verliebt habe! Ist es nicht traumhaft schön? Grün ist eine meiner Lieblingsfarben und dann noch die Frau mit den roten Haaren 😍 ich bin verliebt! Der Schreibstil von Holly Black war gewöhnungsbedürftig, denn sie hat meiner Meinung nach einen recht eigenen Stil. Detailliert und ziemlich "tief" in der Erzählweise drin, wenn ihr versteht was ich meine? Trotzdem konnte ich relativ zügig in die Geschichte rein finden und war gespannt auf das Abenteuer, was mich hier erwarten wird. Der Klappentext hat sich super vielversprechend angehört; ein Elfenprinz der über eine lange Zeit in einem gläsernen Sarg liegt und eines Tages nicht mehr drin liegt? Super! Hört sich an wie genau das richtige Buch für mich. In dem Buch begegnen wir nicht nur Elfen, sondern mehreren verschiedenen Wesen, die ganz offen in der Stadt leben und von denen auch jeder weiß. Leider fand ich den Anfang sehr langatmig und habe immer darauf gewartet, dass es endlich *klick* macht. Dafür habe ich etwas über 200 Seiten gebraucht und auch die Charaktere waren mir zu oberflächlich beschrieben. Der Prinz bleibt mir immer noch ein Geheimnis und ich weiß kaum etwas über ihn oder die anderen Figuren in dem Buch. Hazel war zwar detailliert beschrieben, aber dabei blieb es dann auch. Das Ende war mir zu schnell herbeigeführt (wie gesagt, ich habe über 200 Seiten auf Spannung gewartet und dann wünsche ich mir auch ein spannendes und gut durchdachtes Ende!). Die Auflösung war im großen und ganzen okay, aber das hat das Buch für mich auch nicht in der Bewertung höher gerissen. Es war ein Buch, was in Ordnung gewesen ist, aber welches ich aber nicht noch ein zweites Mal lesen muss. Nur wer weiß, vielleicht seht ihr das ganz anders als ich und es wird euer neues Lieblingsbuch? Ich habe schon viele gute Bewertungen gesehen, leider konnte der Funke bei mir aber nicht überspringen!



 
Continue reading {Rezension} - Der Prinz der Elfen